Kategorie: Wirtschaftspsychologie

0 Woche der Personalarbeit in Köln In: Wirtschaftspsychologie // 17. September 2013

Neugier, Kreativität und Teamgeist sind Schlüsselkompetenzen in einer immer komplexeren Arbeitswelt. Schulen und Universitäten fördern jedoch statt der Persönlichkeit meist eine eindimensionale Ausbildung zum Sachbearbeiter, ist Richard David Precht überzeugt. Basierend auf seinem jüngsten Buch „Anna, die Schule und der liebe Gott“ beschäftigt sich der Philosoph, Publizist und Fernsehmoderator in einem Keynote-Vortrag auf der Messe Zukunft Personal damit, welchen Wert Bildung für die künftige Lebens- und Arbeitswelt hat und wie Lernen besser gelingen könnte.

(weiterlesen…)

Tags: , , ,

0 MagicMe-Onlinecoaching für Glück und Erfolg In: Wirtschaftspsychologie // 15. September 2013

Frau Wlodarek, Sie schreiben Ratgeberbücher, halten Vorträge und Seminare, coachen in Ihrer Praxis – warum nun noch ein Online-Coaching?

Dr. Eva Wlodarek:    Weil genau das fehlt. Aus meiner Zeit als beratende Psychologin bei der „Brigitte“ weiß ich, dass viele Frauen keine Gelegenheit haben, an ihrem Ort ein qualifiziertes Coaching zu machen. Zudem fällt es Berufstätigen schwer, sich auf regelmäßige Beratungstermine festzulegen. Diese Lücke füllt das MagicMe-Onlinecoaching. Sie können es überall durchführen, wann immer Sie Zeit haben.

(weiterlesen…)

Tags: , , ,

0 Stress lass nach! In: Wirtschaftspsychologie // 12. September 2013

Neue Broschüre der BDP-Kampagne “Gesunde Arbeit” erschienen

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) gibt in
seiner neuen Broschüre Tipps für Unternehmen zum Umgang mit Stress. “Stress
kann zu einer psychischen Gefährdung am Arbeitsplatz werden, auf die
Arbeitgeber reagieren müssen”, appelliert BDP-Präsidentin Sabine Siegl. “Es
gibt viele Mittel und Wege, Stress am Arbeitsplatz zu reduzieren, wenn er
zu einer Belastung wird. Es geht hier um eine gesunde Balance zwischen
mentaler und psychischer Fitness sowie Anforderungen.”

(weiterlesen…)

Tags: , , ,

0 Wie Geld uns hilft, Fremden zu vertrauen In: Wirtschaftspsychologie // 6. September 2013

Was macht Geld so unentbehrlich für das Funktionieren einer modernen Gesellschaft? Ein internationales Forscherteam aus der Schweiz, Italien und den USA hat in einer Studie gezeigt, wie Geld es in modernen Gesellschaften ermöglicht, das Prinzip der Kooperation zwischen Fremden zu sichern. Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift «Proceedings of the National Academy of Sciences» veröffentlicht.

(weiterlesen…)

Tags: , , ,

0 Freundschaftsdienst oder ehrliche Meinung? Ein Experiment zur Wirksamkeit von Versprechen In: Wirtschaftspsychologie // 2. September 2013

Wie wird sich der Freund, wie wird sich die Freundin verhalten? Wird er das Vertrauen eines Dritten in ihn rechtfertigen oder rücksichtslos den eigenen Gewinn optimieren? Forscher am MPI für Ökonomik zeigen, dass positive Vorhersagen deutlich seltener werden, wenn Befragte zuvor versprechen, ihre ehrliche Meinung zu sagen. Dieser Effekt könnte nach Ansicht der Forscher dazu genutzt werden, zuverlässigere Beurteilungen z. B. in Bewerbungsverfahren für Doktorandenprogramme zu erhalten.

(weiterlesen…)

Tags: , , ,

0 Mannschaftssportler sind im Arbeitsleben nicht automatisch teamfähiger In: Wirtschaftspsychologie // 3. September 2012

Eine aktuelle Studie der Hochschule Osnabrück entkräftet ein Credo der Personalauswahl. Der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Uwe Kanning zeigt in einer Erhebung, dass es keinen Zusammenhang gibt zwischen sozialer Kompetenz und sportlichem Engagement.
Auch wenn viele Personaler das anders sehen: Wer Sport treibt, besitzt nicht automatisch eine höhere soziale Kompetenz. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Hochschule Osnabrück. „Im Lebenslauf wird die Angabe, sportlich aktiv zu sein, von vielen Arbeitgebern gern gesehen und gilt als Indikator für soziale Kompetenz“, erläutert Prof. Dr. Uwe Kanning, Experte für Diagnostik und Personalauswahl an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Was laut dem Wirtschaftspsychologen auf den ersten Blick eine plausible Hypothese ist, deckt sich allerdings nicht mit tatsächlichen Erfahrungswerten.

(weiterlesen…)

Tags: ,